Siegener Nachwuchsretter übten bei der VWS

Siegen, 22.Juni 2013. Am Samstagnachmittag (22.06.2013) um 16:30 Uhr begann für die Gruppen der Siegener Jugendfeuerwehr die alljährliche Auftaktübung. Auf dem Gelände der VWS im Gewerbegebiet Marienhütte (Eiserfeld) stellte sich für die Nachwuchslöschmannschaften folgendes Szenario dar:

Ein Gelenkbus war nach dem Tanken in Brand geraten. Durch das zu späte bemerken des Brandes konnte sich das Feuer auf einen weiteren Bus ausbreiten. Außerdem griff der Brand auf weitere Teile des Gebäudes über. Ausgelöst durch das Brandereignis wollte ein Busfahrer einen Bus in Sicherheit bringen und kollidierte auf dem vorderen Platz des VWS Geländes mit einem PKW. Aufgrund von Funkenflug gerieten Paletten, die im rückwärtigen Teil der Halle gelagert wurden ebenfalls in Brand.

Die Jugendgruppen Siegtal (Niederschelden, Gosenbach, Oberschelden) und Zentrum (Hammerhütte, Bürbach, Hain) führten u.a. die Brandbekämpfung mittels Schaum durch.

Zahlreiche C-Rohre wurden von den Gruppen Nordlicht (Setzen), Geisweid, Mitte (Weidenau), Achenbach, Ost (Kaan-Marienborn, Feuersbach, Volnsberg), Nord (Langholdinghausen, Meiswinkel, Birlenbach), Alchetal (Trupbach, Seelbach) zur Bekämpfung des Gebäude- und des Palettenbrandes vorgenommen.

Die Gruppen aus Eisern und Eiserfeld zeigten das Vorgehen bei einer technischen Rettung um die verunfallten Personen aus PKW und Bus zu befreien.

Als Fazit läßt sich feststellen, daß alle Übungspuppen und -hasen gerettet wurden.

Der Übungsbeobachter Thomas Adamek (stllvtr. Leiter der Feuerwehr Siegen) stellte im Anschluss an die Übung dem Nachwuchs ein sehr gutes Zeugnis aus. Er und Henning Kämpf (stllvtr. Leiter der Feuerwehr Siegen) waren sehr zufrieden mit dem Verlauf der Übung.

Sven Böhl (Stadtjugendfeuerwehrwart der Jugendfeuerwehr Siegen) bedankte sich im Anschluss noch einmal sehr herzlich bei allen 11 mitwirkenden Gruppen. Insgesamt waren 78 Kinder und 22 Jugendwarte und -helfer an der Übung beteiligt. Ein besonderer Dank ging an die Geschäftsleitung der VWS, die der Jugendfeuerwehr die Möglichkeit gab, auf Ihrem Gelände diese Großübung durchzuführen.

Die Übung klang mit einem gemütlichen Beisammensein bei Würstchen und Cola aus.
2013-06-22 Eiserfeld JFW_Auftaktübung 036

 

2013-06-22 Eiserfeld JFW_Auftaktuebung 024

 

2013-06-22 Eiserfeld JFW_Auftaktuebung 016

 

Kommentarbereich geschlossen.