Brennende Lok bei der Kreisbahn – Jugendfeuerwehren aus Weidenau und Eiserfeld proben für den Ernstfall

Siegen – Alle Hände voll zu tun hatten am Montag (14.05.2018) die Nachwuchs-feuerwehrleute aus Weidenau und Eiserfeld im Rahmen einer gemeinsamen Übung, bei der Kreisbahn Siegen-Wittgenstein in der Siegener Eintracht. Vermutlich ein technischer Defekt an einer Diesellok löste zunächst einen Brand an der eigentlichen Lok aus und breitete sich später auf den Teilbereich einer Halle aus. Als der Lokführer den Brand bemerkte, versuchte er die Lok noch aus der Halle zu fahren, leider vergeblich. Er brach bewusstlos auf der Lok zusammen. Ein zufällig noch anwesender Schlosser der Siegener Kreisbahn, wurde durch eine Rauchentwicklung auf den Brand aufmerksam und wollte zur Hilfe eilen. Schnell bemerkte er, dass er hier alleine nicht mehr viel ausrichten kann und verständigte die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Jugendfeuerwehr aus Weidenau, die zuerst am „Brandort“ eintraf, wurde der Gruppenführer kurz in die aktuelle Lage eingewiesen. Wenige Augenblicke später gingen zwei Trupps „mit Atemschutzgeräten“ in die verqualmte Halle vor. Schnell gelang es ihnen, den Lokführer von der Lok zu retten und ins Freie zu bringen, wo er dann durch weitere Jugendfeuerwehrmitglieder Erstversorgt werden konnte. Parallel zur Menschenrettung wurde die Brandbekämpfung eingeleitet und die Löschwasserversorgung sichergestellt. Mit mehreren Strahlrohren konnte der Brand der Halle und der Diesellok dann schnell gelöscht werden. Nachdem das Feuer gelöscht war, gab es noch wichtige Informationen von Gerd Utsch, Mitarbeiter der Siegener Kreisbahn zum Thema „wie Gefährlich ist das unbefugte Betreten von Bahnanlagen und welche Gefahren drohen hier“. Da Bundesweit die Zahl solcher Einsätze drastisch ansteigt, sollten die Jugendlichen auf die drohenden Gefahren sensibilisiert werden. Zum Abschluss gab es noch eine kurze Übungsnachbesprechung durch die  beiden Organisatoren Alina Denker und Jörg Büdenbender, mit der die gemeinsame Übung dann beendet wurde. Es gilt ein großer Dank an die Kreisbahn Siegen-Wittgenstein (Vertreten durch Gerd Utsch), die der Jugendfeuerwehr die Räumlichkeiten zur Verfügung stellte und zum Ermöglichen der gemeinsamen Übung beitrug.

2018-05-14 - Siegen - Kreisbahn SiWi - Einsatzübung_JFW 027 2018-05-14 - Siegen - Kreisbahn SiWi - Einsatzübung_JFW 042 2018-05-14 - Siegen - Kreisbahn SiWi - Einsatzübung_JFW 068 2018-05-14 - Siegen - Kreisbahn SiWi - Einsatzübung_JFW 077 2018-05-14 - Siegen - Kreisbahn SiWi - Einsatzübung_JFW 088 2018-05-14 - Siegen - Kreisbahn SiWi - Einsatzübung_JFW 091 2018-05-14 - Siegen - Kreisbahn SiWi - Einsatzübung_JFW 106 2018-05-14 - Siegen - Kreisbahn SiWi - Einsatzübung_JFW 125 2018-05-14 - Siegen - Kreisbahn SiWi - Einsatzübung_JFW 126 2018-05-14 - Siegen - Kreisbahn SiWi - Einsatzübung_JFW 143

Übungsort: Kreisbahn Siegen-Wittgenstein
Übungsteilnehmer: Jugendfeuerwehr Siegen-Mitte (Weidenau)

Jugendfeuerwehr Siegen-Eiserfeld

Übungsinhalte: –        Menschenrettung von einer Lok

–        Erstversorgung von Patienten

–        Brandbekämpfung

–        Sicherstellung der Löschwasserversorgung

Zugführer / Einsatzleiter: Luca Vincenti (Zugführer)

Silas Immel (GF – HLF Siegen-Mitte)

Jannis Birlenbach (GF – HLF Siegen-Eiserfeld)

Sonstige Informationen: Sven Böhl (Stadtjugendfeuerwehrwart) vor Ort

Verena Reinsch (stellv. Stadtjugendfeuerwehrwartin) vor Ort

 

Text:   Jörg Büdenbender   |   Fotos: Jörg Büdenbender

Kommentarbereich geschlossen.