Alljährliche Weihnachtsbaumaktion am 10.01.15!

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum,wie grün sind deine Blätter?
Aber was machen Sie mit dem Weihnachtsbaum, wenn die Grüne Pracht dahin ist??!

Selbstverständlich lassen wir Sie nicht auf Ihrem ausgedienten Weihnachtsbaum sitzen!

Am Samstag, den 10.Januar 2015 ab 9:30 Uhr werden die Weihnachtsbäume (bitte ohne Schmuck und Lametta)in den Gebieten Stockweg,Meinhardt,Engsbachstr.,Waldsiedlung,Vogelsang und Talstr. gegen eine Spende von 2€ abgeholt. Bei Spenden ab 25€ stellen wir Ihnen auf Wunsch auch eine Spendenquittung aus.

Sollte Ihr Baum bis 14 Uhr nicht abgeholt worden sein, so können Sie uns dies bis 15 Uhr unter der Rufnummer 0271/ 42372 mitteilen. Danach ist eine Abholung leider nicht mehr möglich!
Gerne können Sie uns auch Ihre ausgedienten Weihnachtsbäume am Feuerwehrgerätehaus, Stockweg 9 in Weidenau vorbei bringen!

Für Ihre Unterstützung bedanken Wir uns schon jetzt und wünschen Ihnen noch ein frohes neues Jahr 2015!

1546320_359237694217164_834843951_n

Alljährliche Weihnachtsbaum-Aktion am 11.01.

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum,wie grün sind deine Blätter?
Aber was machen Sie mit dem Weihnachtsbaum, wenn die Grüne Pracht dahin ist? Selbstverständlich lassen wir Sie nicht auf Ihrem ausgedienten Weihnachtsbaum sitzen!

Am Samstag, den 11.Januar 2014 ab 9:30 Uhr werden die Weihnachtsbäume (bitte ohne Schmuck und Lametta)in den Gebieten Stockweg,Meinhardt,Engsbachstr. und Waldsiedlung gegen eine Spende von 2€ abgeholt. Bei Spenden ab 25€ stellen wir Ihnen auf Wunsch auch eine Spendenquittung aus.

Sollte Ihr Baum bis 14 Uhr nicht abgeholt worden sein, so können Sie uns dies bis 15 Uhr unter der Rufnummer 0271/ 42372 mitteilen. Danach ist eine Abholung leider nicht mehr möglich! Gerne können Sie uns auch Ihre ausgedienten Weihnachtsbäume am Feuerwehrgerätehaus, Stockweg 9 in Weidenau vorbei bringen!

Für Ihre Unterstützung bedanken Wir uns schon jetzt und wünschen Ihnen einen guten Start ins Jahr 2014!

(Bei Rückfragen: Klaus-Dieter Müller: 0160/ 90706104)

förderverein1

Ausgediente Weihnachtsbäume eingesammelt

Weidenau, 12.Januar 2013.  „O Tannenbaum, o Tannenbaum, wie grün sind deine Blätter…“ – aber wohin mit dem Baum, wenn die grüne Pracht dahin ist? Darum kümmerten sich  am Samstag  vielen Orts des Kreisgebietes verschiedene Vereine, die die ausgedienten und von Weihnachten übrig gebliebenen  Tannenbäume einsammelten. Die Bäume wurden größten Teils gegen Spendengelder eingesammelt. In Weidenau beispielsweise sammelten die Mitglieder des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Weidenau e.V. die ausgedienten Weihnachtsbäume ein. Die hierfür eingenommenen Spendengelder sollen die Weidenauer Feuerwehrmänner und -frauen bei ihrer Aus- und Weiterbildung und bei der Verbesserung und Ausstattung der Einrichtung im Feuerwehrhaus unterstützen. Weiterhin sollen aber auch die Jugendfeuerwehr sowie Brandschutzerziehung und -aufklärung in Kindergärten und Schulen unterstützt werden. Die Mitglieder des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Weidenau wurden hierbei durch zahlreiche Firmen unterstützt, die für die Sammelaktion ihre Lkw zur Verfügung stellten. Die Bäume wurden Umweltfreundlich entsorgt und zur Mülldeponie in die Siegener Fludersbach gefahren. Andernorts wurden die Bäume teilweise gehäckselt oder nach alter Tradition noch verbrannt.

Stellv. Vorsitzender des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Weidenau Achim Schnell ging genau wie alle anderen Mitglieder von Haustür zu Haustür um die ausgedienten Weihnachtsbäume einzusammeln. Mit einer Spendendose aus einem alten Feuerwehrschlauch sammelte er dann die freiwilligen Spenden der Weidenauer Bürgerinnen und Bürger.

 

Nobert Naujok vom Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Weidenau lud die Bäume von verschiedenen Sammelstellen auf einen Lkw auf. Von hier aus wurden sie zur zentralen Sammelstelle auf den Weidenauer Bauhof und von dort auf die Mülldeponie Fludersbach gefahren.

15. Januar 2013 | Publiziert in: Förderverein | Kommentarbereich geschlossen

Siegtal Pur 2012 – Förderverein mit Unterstützung des Löschzuges vertreten!

Am vergangenen Sonntag, dem 01.Juli fand wieder einmal das jährliche Siegtal Pur statt. Entlang der Sieg hatten Radfahrer,Inline-Skater, Jogger, Walker und alle anderen, die sich angetrieben von eigener Muskelkraft fortbewegen, wieder die Möglichkeit, von der Siegquelle aus, den Flusslauf entlang zu fahren oder zu laufen. Die Strecke war für Autofahrer fast den kompletten Sonntag lang gesperrt.

Auch durch das „Revier“ des Löschzug Weidenau verlief die Route über die Hüttentalstraße – kurz „HTS“ genannt. Wie jedes Jahr beteiligten sich der Löschzug und der Förderverein wieder an unterschiedlichen Maßnahmen.

Die aktiven Kräfte des LZ besetzten ab 6:30 Uhr die Straßen-Absperrungen rund um die HTS Auf- und Abfahrten und passten im 2-Schicht-Dienst auf, das sich kein motorisiertes Fahreug unbefugt Zufahrt verschaffte. Um trotzdem eine schnelle Hilfeleistung bei Bränden, Unfällen etc. zu gewähren, gab es außerdem eine Sitzbereitschaft oben auf der HTS-Kreuzung Dreis-Tiefenbach/Siegstraße. (der sog. „EDEKA-Rampe“)

 An dieser Stelle war auch wie immer der Förderverein des Löschzuges mit seinem „Rastplatz“ aktiv. Mit großer Unterstützung von Frauen,Freundinnen und Lebensgefährtinnen der Kameraden wurden hier zahlreiche,selbst gebackene Kuchen und gekühlte Getränke an Teilnehmer verkauft, welche sich kurzzeitig etwas ausruhen wollten.

Auch wenn das Wetter in Form von Regen teilweise etwas gegen die Veranstaltung gewirkt hatte, war der Stand wie immer durchgehend gut besucht.

imageimageimage

Förderverein unterstützte Löschzug mit 11.500 Euro

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Siegen Löschzug Weidenau e.V. konnte dem Löschzug Weidenau jetzt einige Gerätschaften für Schulung und Ausbildung, sowie spezielle Feuerwehr-Ausrüstung überreichen.

Die Ausrüstungsgegenstände dienen dazu, dass der Löschzug Weidenau auch in Zukunft, bei Notfällen hoch qualifizierte und moderne Hilfe leisten kann.

So schaffte der Förderverein in diesem und im letzten Jahr insgesamt acht C-Schlauchwickelkörbe, vier B-Schlauchwickelkörbe, eine akkubetriebene Arbeitsstellen-Beleuchtungseinrichtung, eine Bereitstellungsplane für den Einsatz bei technischer Hilfeleistung, einen Beamer inklusive Deckenhalterung, eine Motorleinwand mit Zubehör, mehrere Sätze Modellbauhäuser zur Erstellung von Planspielplatten, einen Schaukasten für Informationen an die Bevölkerung und neue Polo-Shirts als einheitliches Erscheinungsbild für den Löschzug an. Hinzu kam ein Ausbildungswochenende bei der Werkfeuerwehr Bayer in Bergkamen.

Für die Anschaffungen belaufen sich die Kosten auf rund 11.500 Euro.

Der Förderverein bedankt sich bei allen aktiven Mitgliedern, sowie den fördernden Mitgliedern, die den Löschzug und den Förderverein jährlich  tatkräftig unterstützen. Der Verein hat derzeit 110 Mitglieder.

Nähere Informationen zum Förderverein des Löschzuges Weidenau gibt es in der Rubrik „Förderverein“

(Foto/Bericht: Jörg Büdenbender für www.feuerwehr-siegen.eu)